April 25, 2017

Energieberatung, Öltankabnahme, Kaminsanierung

Energiesparcheck – Warum?

  • CO2-Ausstoß verringern, Umwelt schonen
  • Energiekosten sparen, da weniger Brennstoff verbraucht wird
  • Erhöhung des Wohnkomforts
  • Steigerung des Hauswerts und Erhaltung der Bausubstanz (z. B. Schutz vor Feuchtigkeit)

 

Öltankabnahme

Seit dem 11.02.1994 müssen in Baden-Württemberg nach § 23 VAwS sämtliche Öltanks und deren Lagerräume von 1000 bis 10000 Liter von einem Fachbetrieb einmalig abgenommen werden.

Herold Heizungsbau verfügt über eine solche Öltankabnahmelizenz als Mitglied der Überwachungsgemeinschaft technischer Anlagen der SHK Handwerke e.V..

Wir überprüfen die Beschaffenheit des Tankraums und der Ölauffangwanne und die Dichtheit und Funktion der Entlüftungsleitungen und Grenzwertgeber. Je nach baulichen Gegebenheiten rüsten wir die Ölentnahmeleitung mit einem Heberschutzventil aus.

 

Kaminsanierung – Warum?

  • Der Kamin ist dazu da, die Abgase Ihrer Heizungsanlage abzuführen.
  • Herkömmliche, ältere Heizungsanlagen besitzen Abgastemperaturen zwischen 180 und 250°C.
  • Heiße Luft strömt vom Heizungsraum in den Kamin nach oben.
  • Kondensation des Abgases führt zu feuchten Kamininnenwänden.
  • Schwefelhaltige Abgase bilden schweflige Säure, welche den gemauerten Kamin angreift und zerfrisst.

Sanieren Sie Ihren Kamin!

  • Neue Heizungen benötigen meist keinen gemauerten Kamin mehr, da die Ablufttemperatur viel niedriger ist.
  • Korrosionsicheres Edelstahlrohr wird von oben in den Schornstein eingeführt.
  • So schützen Sie Ihren Kamin vor dem aggressiven Abgas.
  • Der Edelstahlkamin sammelt das entstehende Kondenswasser und führt es über eine Leitung direkt ab.
  • Bei einer Neuinstallation sollten Sie immer erst Ihren Kamin untersuchen lassen.